Voraussetzungen für eine Haarverlängerung

Kann ich eine Haarverlängerung tragen? Diese Frage stellen sich viele, deren Haar sehr kurz oder fein ist. Wir klären dich auf, worauf es dabei ankommt und welche Voraussetzungen für eine Haarverlängerung gegeben sein müssen.

1. Mindestlänge für eine Haarverlängerung

Grundsätzlich wird von einer Mindesthaarlänge von zehn Zentimetern gesprochen. Erfahrene Stylisten bieten die ersten Haarverlängerungen schon ab einer Länge von 6-7cm an – kürzer sollte das eigene Haar jedoch keinesfalls sein, da die eingearbeiteten Extensions bei zu kurzem Haar keinen ausreichenden Halt finden, oder die Länge des Eigenhaars nicht ausreicht, um die Verbindungsstellen und Übergänge abzudecken. Dadurch wirkt das Ergebnis unnatürlich und zumeist wenig attraktiv.

Ausgangssituation bestimmt endgültige Haarlänge

Vor allem bei einer Haarverlängerung bei kurzem Haar um die zehn Zentimeter sollten die eingearbeiteten Strähnen nicht zu lang sein. Empfehlenswert ist eine Verlängerung der Haare auf die maximal doppelte Länge. Ein moderner und deinem Typ entsprechender Haarschnitt rundet das Ergebnis harmonisch ab. Hier gibt es, abhängig von der Ausgangssituation, unterschiedlichste Möglichkeiten. Oft ist ein Durchstufen des Haares besonders erfolgreich oder das Deckhaar wird fließend ausgedünnt. Diesbezüglich berät dich dein Stylist ausführlich. Sobald das Eigenhaar bis zur Schulter reicht, stehen dir alle verfügbaren Längen offen.

2. Methoden der Haarverlängerung bei kurzen Haaren

Bei kurzen Haaren sind Tape In Extensions als Methode der Haarverlängerung sehr zu empfehlen. Diese liegen flach an der Kopfhaut auf sind somit praktisch unsichtbar. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass Tape Extensions ca. alle 6 Wochen wieder hochgesetzt werden und damit von der Anbringung her oft günstiger sind als z.B. Bonding oder Microring Extensions.

So musst du dir keine Sorgen machen, dass die Verbindungsstellen in deinem kurzen Haar Sichtbar werden.

3. Feines, lichtes Haar – trotzdem eine Haarverlängerung?

Ist das Haar zu fein aber ansonsten gesund, ist eine Haarverlängerung unproblematisch. Anders stellt sich die Situation dar, wenn das Haar zusätzlich sehr licht ist.

Feines und lichtes Haar ist wenig strapazierfähig und sogar Spezialsträhnen für feines Haar sind noch zu schwer und können das Haar schädigen. Unerwünschter Haarausfall oder Haarbruch an der Verbindungsstelle kann die Folge sein. Lass dich in dieser Situation unbedingt von einem ausgewiesenen Experten für Haarverlängerung beraten. Vielleicht ist eine reine Haarverdichtung die ideale Lösung.

Auch bei sehr feinem Haar empfehlen wir die Tape Extensions. Verbindungsstellen der Tapes sind kaum sichtbar – auch bei feinem Haar. Zudem verteilt sich das Gewicht der Strähnen gleichmäßiger auf eine breitere Fläche und schont somit dein eigenes Haar.

Empfohlene Produkte

4. Extensions bei Haarausfall

Die Kopfhaut ist gesund und das Haar wirkt genauso. Trotzdem leidest du unter Haarausfall. Dies kann oft hormonelle Ursachen haben. Aber auch Medikamente oder bestimmte Erkrankungen zählen zu den Ursachen. Allerdings ist bei den meisten Frauen mit unnatürlichem Haarausfall ein freudiges Ereignis der Verursacher für den Haarverlust.

Trotzdem solltest du bei Haarausfall auf Extensions verzichten. Denn wie leicht die eingearbeiteten Haarsträhnen auch sind: Für Haare, die zum Ausfallen neigen, ist jede zusätzliche Belastung zu groß.

Dies gilt ebenfalls für die Zeit nach der Schwangerschaft oder einer Erkrankung, die von Haarausfall begleitet wurde. Gib deinem Haar einige Monate Erholungszeit, bevor du dich für eine Haarverlängerung entscheidest.

Hast du noch Fragen?

Unser kompetentes Team steht dir zur Verfügung!

Bürozeiten: Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 Uhr

09521 | 622 91 32

[email protected]

Jetzt kontaktieren

Hast du noch Fragen?

Unser kompetentes Team steht dir zur Verfügung!

09521 | 622 91 32

[email protected]

Kontaktformular

Das könnte dich auch Interessieren